Archive for the 'Buenos Aires' Category

¡Queremos el socialismo aquí ahora! Ein wiedergewonnener Schlachthof.

Samstag, Oktober 25th, 2008

Diesmal mit recht viel Sozialismus, noch mehr Blut und einer Prise Happy-End. - Eine der berühmtesten Folgen der letzten Wirtschaftskrisen und Argentinien ist die Entstehung von fábricas recuperadas - von ihren Arbeitern wiedergewonnene und selbstgeführte Betriebe. Ich habe gestern eine davon besucht und mich lange vor allem mit Oscar unterhalten, der als einer der Arbeiter die Verwaltung des Schlachthofes führt. FrigoCarne SPAT (”sin patrones” - ohne Bosse).
(more…)

Trabajo, Dignidad y Cambio Social

Mittwoch, Oktober 15th, 2008

Ich bin ja gerade wieder in Buenos Aires – diesmal leider nur für kurz. Zweck ist die Forschung für meine Diplomarbeit. In diesem Rahmen treibe ich mich u.a. bei Sozialen Bewegungen herum. Da dachte ich, dass ich Euch doch daran ein wenig Teil haben lassen kann. Den Anfang macht die Frente Popular Darío Santillán.

(more…)

Darf ich Dir unser Wahlprogramm vorstellen?

Montag, Oktober 1st, 2007

Jedes Jahr gibt es an der UBA (Universidad de Buenos Aires), größte Uni des Landes mit über 300.000 Studenten, Wahlen. Dabei wird jedes Jahr für jede der 14 Fakultäten das Centro de Estudiantes (eine Art Studentengewerkschaft, die aber gleichzeitig die Kopierer in der Uni betreiben und dabei einen großen Reibach machen) gewählt, sowie alle zwei Jahre der Consejo Directivo (Direktors-Rat…) auf Fakultäts-Ebene und ebenfalls alle zwei Jahre die Junta de Carrera (ein Beratungsgremium, gibt es pro Studiengang) sowie der Direktor jedes Studiengangs direkt gewählt.

(more…)

Schnee in Buenos Aires!!!

Montag, Juli 9th, 2007

Und das ist ein historisches Ereignis! Laut Zeitung schneit es hier zum ersten Mal seit 1918!!! Das rechtfertigt auch mal drei Ausrufezeichen.

Inklusive Beweisfotos. (more…)

Über das Cruisen in argentinischen Kleinstädten und andere Erfahrungen

Montag, Juni 25th, 2007

Um in der Gegenwart anzukommen, gibt es nochmal einen zusammengemixten Eintrag, quasi Aufholjagd Teil II, diesmal mit neuen Anpassungsbemühungen, Geburtstagsfeiern, Fußball, und der Spannung wegen am Ende auch mit etwas Polizei, Schlagstock und Fußball-Mafia.

(more…)

Über Mütter, Berlinophilie und Wahlkämpfe - Eine Aufholjagd

Dienstag, Juni 5th, 2007

Nach langer Zeit mal wieder Naba. Habe mir vorgenommen, in Zukunft wieder oefter und kuerzer zu schreiben… Es ist viel passiert, Uni hat so richtig angefangen (und es gab keinen Streik mehr…), am Wochenende wird “ausgegangen”, ich war beim Friseur, und lauter andere wichtige Dinge geschahen. Andere Dinge geschahen nicht: Ich warte immer noch auf mein Osterpaket…
(more…)

Keine Uni wegen Polizeigewalt

Montag, April 9th, 2007

Da bin ich doch extra schon einen Tag eher von meiner Reise (Bericht und Fotos werden nachgeliefert) zurückgekommen, um Montag rechtzeitig zur Uni zu kommen, und dann gibt es einen Streik. Heute also keine Uni, dafür eine Demo. Anlass für den Streik war die Ermordung eines friedlich demonstrierenden Lehrers in einer Provinz im Landesinneren durch die Polizei und die Antwort der Politiker darauf…

(more…)

24. März: Zwei Demos mit einem kleinen Unterschied

Sonntag, März 25th, 2007

Der 24. März ist der Jahrestag des Militärputsches 1976, mit dem die brutale Militärdikdatur in Argentinien begann. Seit der Rückkehr zur Demokratie 1982 wird diesem Ereignis gedacht und dagegen demonstriert. Die langsame (juristische) Aufarbeitung dieser Zeit hat erst in den letzten wenigen Jahren wieder begonnen, und just kurz bevor in einem der sehr wenigen Prozesse ein Schuldspruch gesprochen wurde, ist am 18.09.2006 ein wichtiger Zeuge und Überlebender eines der Folterzentren “verschwunden”. Ein fatales Signal für die anderen Überlebenden, die in weiteren Prozessen aussagen wollen und gleichzeitig ein krasses Zeichen, wie es hier um die Menschenrechte, Gerechtigkeit und die Vergangenheitsbewältigung steht. Die Demo am 24. März war in diesem Jahr zum ersten Mal gespalten. Hier jetzt doch stark verspätet die Geschichte dazu…
(more…)

Statusänderung

Freitag, März 23rd, 2007

Ich bin jetzt Student der Universidad de Buenos Aires!

Und: Ich habe jetzt eine “Residencia Transitoria Especial” und darf ein ganzes Jahr in Argentinien bleiben!

Damit dieser Beitrag etwas spannender wird, gibt es hier außerdem die Auswertung einer kleinen Klopperei…

(more…)

Tango in Town

Montag, März 12th, 2007

Sonntag ist hier in San Telmo immer ein Kunst- und Trödelmarkt, abends auf dem Plaza Dorrega dann öffentliches Tango-Tanzen. Dazu nur ein paar Bilder, ganz seicht, ohne politischen Kommentar…

(more…)

Somos hermanos, pues!

Samstag, März 10th, 2007

Chavez kommt nach Buenos Aires - Und alle feiern mit!

Angefangen hat alles mit dem Herrn Bush, der zu viele Irak- und Wahlverlust-Schlagzeilen hatte und sich dachte, ach Mensch, da unten ist ja noch so ein Kontinent, da will ich auch mal wieder ein Wort mitreden. So begann er am Donnerstag seine Lateinamerika-Reise mit den Stationen Brasilien, Uruguay, Kolumbien, Guatemala und Mexiko. Am Freitag weilte er nun in Uruguay, genauer gesagt in Colonia.
Auf der anderen Seite des Rio de la Plata unterdessen, nur 50km Luftlinie entfernt in Buenos Aires, ein kleiner Rebell in einem großen rebellischen Dorf, dass dem Imperium rhetorisch erbittert Widerstand leistet: Chávez kam für einen Tag in die Metropole und trat als Hauptattraktion abends in einem Fußballstadium der Stadt auf.

(more…)

Shoppen lernen mit Elsi

Sonntag, Februar 25th, 2007

Kaum ist die Lisa mit ihren beiden Mädels über den Rio de la Plata weitergereist, kam mich die Elsi aus Sao Paulo besuchen. Elsi hat jetzt ein halbes Jahr in Sao Paulo studiert, macht jetzt noch ein Praktikum und musste deshalb nochmal ausreisen, um ein neues Visum zu bekommen. Das ist schon mächtig cool, wenn plötzlich ein aus Berlin bekanntes Gesicht hier im Haus steht und man sich in Buenos Aires wiedersieht…
(more…)

Asterix erobert Rom

Sonntag, Februar 25th, 2007

Oder: How to get your argentinisches Führungszeugnis

Um meine Aufenthaltsgenehmigung für ein Jahr zu beantragen, brauche ich unter anderem eine Art argentinisches Führungszeugnis. Donnerstag bin ich da zum erstenmal hingefahren und habe mich von der einmal um den Block geschlungenen Schlange abschrecken lassen und einfach nach Hause. Freitag dann ganz hoffnungsvoll um 7 aufgestanden, um noch vor Beginn der Öffnungszeit um 8 anstehen zu dürfen. Es folgt eine Auflistung der zu durchlaufenden Stationen:

(more…)

Kurze Presseschau

Freitag, Februar 23rd, 2007

Da mir hier immer noch nichts spannendes passiert ist (außer: wollte heute ein argentinisches Führungszeugnis beantragen, habe aber aufgegeben, nachdem ich gesehen habe, dass sich die 250m lange Schlange in der Sonne nicht wirklich bewegt hat. Neuer Versuch morgen ganz früh. Dafür viel gechillt, gelesen, gegessen und gequatscht mit Elsi, die sich immernoch von ihrem Karneval in Rio erholen muss), einen kurzen Überblick über zwei Themen, die hier gestern und heute in der Presse (ich lese Página12) waren (weil ich sie sehr spannend finde): Kirchner bei Chávez und Die geklauten Kinder der desaparecidos.

(more…)

Abflug, Ankunft und danach

Mittwoch, Februar 21st, 2007

Hallo.
Die große Angst vor dem ersten Satz in diesem blog (dem Ersatz für die klassischen Rundmails)…
[…]
Naja, jedenfalls bin ich am 17.02. losgeflogen. Mir wurde dabei die große Ehre zuteil, von einem persönlichen Komitee begleitet zu werden, das nicht davor zurückschreckte, an einem Sonnabend um 5 früh aufzustehen! Meine Bewunderung! Ein Beweisfoto mit den Beteiligten gibt es auch (es fehlen nur die bescheidenen Eltern):
(more…)